Kathryn Magestro - Sopran

Kathryn Magestro machte sich zuerst einen Namen in ihrer Heimatstadt Milwaukee, USA, für ihre Arbeit am innovativen Skylight Thater. Ihre Arbeit dort umfaßte ein breites Sprektrum von der Barockoper bis zu den Operetten von Gilbert und Sullivan. Schon früh errang sie Preise und gewann viele Wettbewerbe in den USA. Eine der Auszeichnungen bescherte ihr einen Vertrag mit dem Chicago Lyric Opera Center for American Artists. Dort wurde sie in der italienischenb Operntradition unterrichtet, und kam in Kontakt mit legendären Sängern wie Jon Vickers, Alfredo Kraus und Placido Domingo.

Nach Chicago verließ sie Amerika, um eine europäische Karierre mit Verträgen in Hagen, Hannover und Freiburg zu beginnen. Seit dieser Zeit hatte sie gefeierte Auftritte in zahllosen deutschen Opernhäusern von Dresden bis Düsseldorf, und weitere in Großbritanien, der Schweiz, in den Niederlanden, Italien und den USA. Lieblingsrollen sind Susanna in "Le Nozze di Figaro", Blondchen in "Die Entführung aus dem Serail", Gilda in "Rigoletto" und Rose in Kurt Weills "Street Scene", eine Rolle in der sie im Berliner Theater des Westens zu sehen war. Dass sie sich nicht ausschließlich für Gesang, sondern auch für die Schauspielerei interresierte, kann man an diversen Engagements diesbezüglich erkennen, u.a. in Terence McNallys Hommage an Maria Callas "Masterclass" am Staatstheater Stuttgart.

Als Solistin hatte sie Auftritte mit dem Ensemble InterContemporain in Paris, bei VARA Radio in den Niederlanden und RAI in Turin, Italien. In den vergangenen Jahren engagierte sie sich als "Botschafterin für amerikanische Musik". Zusammen mit dem Pianisten John Ferguson unternahm sie viele Reisen - eine große Anzahl davon hinter dem ehemaligen "Eisernen Vorhang"- aber auch in viele orientalische Länder, um mit "klassischer" amerikanischer Popmusik zum Kulturaustausch beizutragen.

Nicht zuletzt findet man ihre Gesangsperformance auch auf dem Mercury CD - Album "Rapsody" auf dem sie zusammen mit LLCool J und Mothers Superia zu hören ist. Kathy lebt jetzt in Freiburg, gemeinsam mit dem Musikproduzenten Martin Magestro und ihrem gemeinsamen Sohn Nicklas.

Kathryn Magestro sang in unseren Konzerten im Wintersemester 2004/05 die Solopartie im vierten Satz der Sinfonie Nr. 4 G-Dur von Gustav Mahler.

Ehemalige Solisten:

>> Lisa Huh Fagott (WS 17/18)
>> Danlin Felix Sheng Klavier (SS 17)
>> Andreas Agler Bariton (WS 16/17)
>> Luzie Franke Sopran (WS 16/17)
>> Michaela Reichel Silva - Violine, Markus Mayers Violoncello (SS 16)
>> Jonian-Ilias Kadesha Violine (WS 15/16)
>> Marie-Louise de Jong Viola (SS 15)
>> Laura Tavernier Violoncello (WS 14/15)
>> Alfonso Gomez Klavier (SS 14)
>> Ludovico Armellini Violoncello (SS 13)
>> Camille Renault Violoncello (SS 13)
>> Danlin Felix Sheng Klavier (SS 12)
>> Christina Niessen Sopran (WS 11/12)
>> Helena Madoka Berg Violin (WS 10/11)
>> Kenichi Konno Bariton (SS 10)
>> Jes˙s MarÝa Sievers Fernßndez Klavier (SS 09)
>> Lini Gong Sopran (WS 08/09)
>> Odilia Vandercruysse Sopran (WS 08/09)
>> Emanuel Graf Violoncello (SS 08)
>> Nell Kura Harfe (SS 08)
>> Julian Riem Klavier (WS 07/08)
>> Angela Bic Sopran (WS 06/07)
>> Cornelia Boczek Klarinette (SS 06)
>> Beatrix Klein Klavier (WS 05/06)
>> Philipp Kohnke Schlagzeug (WS 04/05)
>> Kathryn Magestro Sopran (WS 04/05)
>> Sebastian Müller Violin (WS 03/04)
>> Learco Spigarelli Trompete (SS 03)
>> Nicolas Alstaedt Violoncello (SS 02)
>> Malwina Sosnowski Violin (WS 01/02)
>> David Boehler Klavier (SS 01)
>> Andrej Starchenko Klarinette (SS 00)
>> Sol Gabetta-Timacheff Violoncello (WS 99/00)
>> Julia Schröder Violin (SS 99)
>> Kay Stiefermann Bariton (WS 98/99)
>> Rudolf Mahni Trompete (WS 98/99)