Alfonso Gomez - Klavier

Geboren 1978 in Vitoria-Gasteiz, bekam er im Alter von fünf Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Von 1987 bis 1997 studierte er am Konservatorium „Jesús Guridi“ in Vitoria bei Albert Nieto, und schloss mit Auszeichnung ab. Er setzte sein Studium von 1997 bis 2001 am „Rotterdam Conservatorium“ in den Niederlanden bei Aquiles Delle-Vigne, einem Schüler von Claudio Arrau fort. Schließlich absolvierte er von 2001 bis 2004 ein Solistenstudium an der „Hochschule für Musik Freiburg“
bei Prof. Dr. Tibor Szász, das er ebenfalls mit Auszeichnung abschloss.
Meisterkurse bei Zoltán Kocsis, Vitali Margulis, Jaques Rouvier, Éric Haedsieck, Jan Wijn und Galina Egiazarova waren auch sehr prägend.
Alfonso Gómez konzertierte und konzertiert regelmäßig in Spanien, Frankreich, Holland, Belgien, Österreich, Deutschland, der Schweiz, Italien, der Ukraine, USA, Kanada, Mexiko,
Taiwan und Südkorea. Als Solist trat er mit Orchestern wie dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt, Euro-Asian Philharmonic, Orquesta Sinfónica Europea, Rotterdam Young Philharmonic, Orkest van Utrecht, Aita Donosti Kammerorchester, Gyeonggi Philharmonic und Incheon Philharmonic unter der Leitung von Roy Goodman, Juanjo Mena, Jurjen Hempel,
Nanse Gum, Scott Sandmeier und John Kaell auf. Mit Ihnen spielte er Klavier-
konzerte von u. a. W. A. Mozart, L. v. Beethoven, J. Brahms, P. Tchaikovsky,
M. Ravel und B. Bartók.
Bei elf nationalen und internationalen Wettbewerben wurde er mit Preisen ausgezeichnet. Erste Preise gewann er beim „Jean Françaix Wettbewerb“ in Paris, dem „Alter Musici Wettbewerb“ in Cartagena, Spanien, dem „Erasmus Kamermuziek Prijs Wettbewerb” in Rotterdam und dem „Gerardo Diego Wettbewerb“ in Soria, Spanien.
Sein umfangreiches Repertoire reicht von Johann Sebastian Bach bis hin zur zeitgenössischen Musik. Zahlreiche Klavierwerke sind ihm gewidmet und von ihm uraufgeführt worden.
7 CDs hat er bis dato bei den Plattenfirmen „Erol“, „Ad Libitum“ und „Sinkro Records“ eingespielt. Einspielungen und Aufführungen von ihm wurden in Europa und Asien durch Radio und Fernsehen gesendet.
Alfonso Gómez lebt seit 2001 in Freiburg i. Br. und wird durch die Künstleragentur Organza Kulturmanagement GmbH (Winterthur, die Schweiz) vertreten.

Ehemalige Solisten:

>> Lisa Huh Fagott (WS 17/18)
>> Danlin Felix Sheng Klavier (SS 17)
>> Andreas Agler Bariton (WS 16/17)
>> Luzie Franke Sopran (WS 16/17)
>> Michaela Reichel Silva - Violine, Markus Mayers Violoncello (SS 16)
>> Jonian-Ilias Kadesha Violine (WS 15/16)
>> Marie-Louise de Jong Viola (SS 15)
>> Laura Tavernier Violoncello (WS 14/15)
>> Alfonso Gomez Klavier (SS 14)
>> Ludovico Armellini Violoncello (SS 13)
>> Camille Renault Violoncello (SS 13)
>> Danlin Felix Sheng Klavier (SS 12)
>> Christina Niessen Sopran (WS 11/12)
>> Helena Madoka Berg Violin (WS 10/11)
>> Kenichi Konno Bariton (SS 10)
>> Jesús María Sievers Fernández Klavier (SS 09)
>> Lini Gong Sopran (WS 08/09)
>> Odilia Vandercruysse Sopran (WS 08/09)
>> Emanuel Graf Violoncello (SS 08)
>> Nell Kura Harfe (SS 08)
>> Julian Riem Klavier (WS 07/08)
>> Angela Bic Sopran (WS 06/07)
>> Cornelia Boczek Klarinette (SS 06)
>> Beatrix Klein Klavier (WS 05/06)
>> Philipp Kohnke Schlagzeug (WS 04/05)
>> Kathryn Magestro Sopran (WS 04/05)
>> Sebastian Müller Violin (WS 03/04)
>> Learco Spigarelli Trompete (SS 03)
>> Nicolas Alstaedt Violoncello (SS 02)
>> Malwina Sosnowski Violin (WS 01/02)
>> David Boehler Klavier (SS 01)
>> Andrej Starchenko Klarinette (SS 00)
>> Sol Gabetta-Timacheff Violoncello (WS 99/00)
>> Julia Schröder Violin (SS 99)
>> Kay Stiefermann Bariton (WS 98/99)
>> Rudolf Mahni Trompete (WS 98/99)